Jugend/Leistung Hüten HappyDog_Claim_4c
Waldemar Kanzler
Teilnehmer BSP 21

Ergebnisse der LGA 2021 in der OG Zella Mehlis 14.08./15.08.2021

Ergebnisse 2

Teilnahmebedingungen zu den LG - Veranstaltungen der LG Thüringen

 

Zugelassen sind Hunde, die im Zuchtbuch des SV eingetragen sind. Die Hundeführer und

Besitzer müssen Mitglied im SV des VDH sein.

 

Nicht startberechtigt sind Mitglieder eines rassegleichen Konkurrenz-Zucht-Vereins, unabhängig davon, ob dieser vom VDH anerkannt ist oder nicht.

 

Das Startgeld beträgt für die einzelnen LG-Veranstaltungen 20,-€.

Mit der Meldung besteht Zahlungsverpflichtung, auch bei Nichtteilnahme!

 

Für Einzelmitglieder des SV, die keiner OG angehören, ist der Hauptwohnsitz maßgeblich. Sie müssen sich, um zur Meldung gebracht zu werden, die Genehmigung ihrer zuständigen Landesgruppe einholen, und sich an eine SV OG in der LG Thüringen wenden. Diese Genehmigung ist zur Meldung vorzulegen. Die Ortsgruppen sind nicht zur Meldung eines Einzelmitgliedes verpflichtet.

 

Für OG - Mitglieder ist nicht der Hauptwohnsitz sondern die OG - Zugehörigkeit für die Meldung maßgeblich. Gehört ein OG - Mitglied mehreren Ortsgruppen der LG an, muss es sich am Anfang eines Kalenderjahres für eine OG entscheiden. Es muss dann im Laufe des Jahres zu allen LG-Veranstaltungen für diese OG starten.

 

Die Meldungen sind mit dem dafür vorgesehenen Meldeschein für LG-Veranstaltungen, mit der Unterschrift des OG-Vorsitzenden an den LG – Ausbildungswart zu senden.

 

Die Teilnehmer zu den jeweiligen Folgeveranstaltungen wie B-FCI, BSP und B-FH werden durch den LG-Ausbildungswart in Abstimmung mit dem LG-Vorstand festgelegt. In der Regel erfolgt diese in der Reihenfolge der erreichten Platzierungen. Ein Rechtsanspruch auf diese Regel und der Meldung zu einer Folgeveranstaltung durch den Vorstand der Landesgruppe Thüringen besteht nicht.

 

Hundeführer können an einer Veranstaltung mit bis zu 2 Hunden teilnehmen, sich jedoch nur mit einem qualifizieren. Bei allen Veranstaltungen muss vor der Auslosung der Impfpass, sowie die Ahnentafel und das Bewertungsheft der Prüfungsleitung vorliegen. Zur Auslosung haben die HF mit ihren Hunden teilzunehmen, sofern keine anderen Weisungen erfolgen. Zeitplan und Ablauf der Veranstaltungen werden durch den LG - Ausbildungswart festgelegt.

 

Zur Vorführung ist nur sportliche Kleidung (Trainingsanzug) erlaubt. Nicht erlaubt ist das Tragen von sogenannten Trainingswesten. Alle Teilnehmer/innen haben an der Siegerehrung teilzunehmen und auch hierbei sportliche Kleidung (Trainingsanzug) zu tragen.

 

Ein Training auf dem Veranstaltungsgelände ist ausschließlich nur in den dafür vorgesehenen

Übungsstunden möglich. Auf dem Veranstaltungsgelände und im Umfeld der gesamten Veranstaltung sind das Tragen und die Benutzung von, laut Tierschutzgesetz verbotenen, Hilfsmitteln nicht erlaubt. Zuwiderhandlungen gegen diese Festlegungen führen unweigerlich zur Disqualifikation.

 

Scheidet ein Hund während des Wettkampfes wegen Verletzung oder Krankheit aus, so ist dieser einem Tierarzt, welcher vom Veranstalter (LG) benannt ist, vorzustellen.

 

Der Neue Meldeschein für die

LG- Leistungsveranstaltungen!

Achtung:  Neuen Meldeschein ausschließlich per Post und im Original an die Meldestelle senden. Email oder  Whatsapp werden nicht berücksichtigt. .